· 

Olympiafieber

Curling - Die Männerriege ist schon wieder auf Abwegen. Nach dem Fondue- Schneeschuhplausch stand eine weitere Überraschung auf dem Programm. Wir tauschten die Turn-Halle mit der Curling-Halle. Voller Begeisterung nach der Olympiade wagten wir uns mit unseren bescheidenen Fernsehkenntnissen auch an diese Aufgabe.

Die beiden kundigen Leiter Bruno Scardanzan und Carlo Bürge führten uns in die Sportart ein. Sie erklärten uns die Begriffe Teeline, Hotline, Backline und noch vieles mehr. Wir lernten, uns auf dem Eis kunstgerecht zu bewegen, die Steine im richtigen Moment, mit dem richtigen Dreh loszulassen. Nach den ersten Gehversuchen wagten wir uns an die Spiele. Durch Wischen vor dem gleitenden Stein werden die Dreh- und Bremsgeschwindigkeit verringert. Die Steine die am nächsten im Haus liegen ergeben die Punkte. Mit viel Elan verging die Zeit wie im Flug. Je länger der Abend dauerte, desto genauer waren die Ergebnisse. Am Schluss wusste nicht jeder, wer gewonnen hat, aber es waren ja alle Sieger. Mit einer Erfahrung reicher genossen wir den wärmenden Kaffee und fachsimpelten noch einmal über das Gelernte, bevor wir die Heimfahrt in Angriff nahmen.

Kurt Brugger